Projekt zur Vielfalt in Anklam

Wie lebt es sich für einen Homo- oder Transsexuellen zwischen Hiddensee und Ludwigslust? Diese Fragen werden den Anklamern mit der Ausstellung WIR*HIER!  vom 30.11. bis zum 20.12.2019 im Demokatiebahnhof beantwortet.

Das Jugendparlament der Hansestadt Anklam setzt erstmalig ein Zeichen und startet zusammen mit dem Demokratiebahnhof ein Projekt zur Vielfalt in Anklam.  Mit viel Aufmerksamkeit und ausschließlich positiver Resonanz wurde in den vergangenen Tagen daher unser Flaggenprojekt wahrgenommen. Parallel zur Ausstellung zieren verschiedenste Vielfalten zurzeit den Anklamer Bahnhof.  „Egal ob lesbisch, schwul, trans* oder intersexuell, jeder soll mit diesem Projekt das Gefühl bekommen, dass auch in Anklam jeder willkommen ist und nicht ausgegrenzt wird aufgrund seiner sexuellen Identität“, so unser Ansprechpartner für Vielfalt, Marius Denda.

Künftig wird sich das Jugendparlament der Hansestadt Anklam weiter mit diesem Thema beschäftigen. „Es ist wichtig, auch den jungen Menschen, egal welchen Geschlechts, seiner Herkunft und seiner religiösen bzw. politischen Ansichten zu zeigen, dass auch Anklam offen für alle ist!“, hebt der Vorsitzende Domenik Thrun hervor. „Das Thema Toleranz und Vielfalt ist ein Thema, was in die Mitte der Gesellschaft gehört“, so Domenik Thrun weiter. Darüber hinaus erklärt er: „Es ist ein Zeichen, das für die Liebe und die gegenseitige Akzeptanz steht. Wir leben im 21. Jahrhundert in einer modernen und weltoffenen Gesellschaft und diesen zeitgeschichtlichen Schwung wollen wir als Jugendliche nun auch nach Anklam bringen.“

Wir bedanken uns für die sehr gute Zusammenarbeit mit dem LSVD MV und dem ehemaligen Vorsitzenden des Jugendparlaments Paul Ruback recht herzlich und freuen uns bereits jetzt auf eine weitere Zusammenarbeit.

Anklam im Dezember 2019

Mit freundlichen Grüßen

Vorstand

JuPa  Anklam

Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.